Stoa und Schönheit

Stoikerie Stoiker sagen: “Was weder nützt noch schadet, sind Leben und Tod, sind Schönheit und Hässlichkeit.” (Zitat nach Diogenes Laertios). Das stimmt natürlich nicht für die Oberflächlichkeiten des Alltags. Weibliche Schönheit nützt sehr wohl beim Rennen um Geld, Güter und Einfluss. Nur sind auch diese Dinge für die Stoiker bedeutungslos. Für die Erlangung von Klugheit, Gerechtigkeit, Mut und das richtige Maß ist die Schönheit kein Vorteil und kein Hindernis. Die ethischen Werte liegen auf einer anderen Skala. Wer sich der Schönheit wegen auf einen Operationstisch legt, darf dies aus stoischer Sicht tun – und sich sogar trösten, wenn die Schönheitsoperation misslingt.

2 commentaires sur “Stoa und Schönheit

  1. Die Frage die mich in solch einem Augenblick beschäftigen würde wäre nicht die ob ich es darf oder nicht darf, sondern ob es notwendig im Sinne meiner Natur ist?
    Haben z.B. äußere Einflüsse die nicht in meiner Macht lagen dazu gefürt wie Krankheit und mich entstellt. Der warhaft Weise würde dies so hinnehmen, ich als Anfänger in der Weisheit muss mich aber fragen gehört es zu den Dingen die in meiner Macht liegen weil sie potenziell technisch möglich sind…

  2. Frauen sehen eine Schönheitoperation vielleicht auch notwendig, um einen finanzkräftigen Ehemann zu gewinnen? Notwendig ist das für ein glückliches Leben im Sinne der Stoiker aber nicht.

Hinterlasse einen Kommentar zu Claudius Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>