Blinder Aktionismus

Sympathisch ist der Schreibstil der Sibylle Berg. Absichtlich wirft sie die Dinge so durcheinander, dass der Leser zum Nachdenken gezwungen wird. In ihrem jüngsten SPON-Artikel ruft sie zu einem blinden Aktionismus auf. Im Berg’schen Bewusstseinsstrom fließen die Erregung über wachsenden Antisemitismus, Steinigungen, Atommülltransporte, die Startbahn West und unterirdische Bahnanlagen ineinander. Weiterlesen

Ein Stoiker bei Anne Will

In einer Talkshow mit dem polemischen Titel “Betteln, Schnorren, Spenden sammeln – wird unser Mitleid ausgenutzt?”, saß ein Obdachloser auf der Anklagebank. Alleine gegen eine Gruppe von Menschen, die ihn seines Menschseins beraubten. Für sie war er “ein Fall”, aber keine Person. Weiterlesen

Klimakirche

Mit stoischer Ruhe muss man ertragen können, was manche Prediger der Klimakirche an Metaphern emittieren:

„Der Hochgeschwindigkeitszug zur Minderung der Treibhausgase muss jetzt schnell losfahren […] die gesamte Weltgemeinschaft muss darauf aufspringen.“

Quelle: FR
Der Experte, der hier zum gefährlichen Eingriff in den Eisenbahnverkehr aufruft, ist Vorsitzender des Weltklimarates (IPCC).  Weiterlesen

Krise in der Ukraine

Der Stoiker Marc Aurel führte zwar als Kaiser eine Reihe von Kriegen, doch innerlich war er Weltbürger. In den Selbstbetrachtungen schreibt er:

“Wenn das Geistige uns gemeinsam ist, so ist uns auch die Vernunft […] gemeinsam; gilt dies, so ist die Welt ein Stadtstaat.”

Demnach hat niemand die Vernunft für sich gepachtet, und man darf sie deshalb auch niemendem absprechen. Weiterlesen

Hysterie in Stuttgart

Keine Heimat hat die Stoa in Stuttgart. Wo sieht man schon so viele Menschen, die sich ständig ereifern. Und das wegen Problemen, die durch Diskussionen viel besser zu lösen wären als durch Geschrei. Die erste Hysterie brach nach der Planung eines unterirdischen Bahnhofs aus. Weiterlesen

Kant und die Obdachlosen

Der liberale österreichische “Standard” beklagt in markigen Worten den Zustand eines Hauses östlich von Kaliningrad, wo der Philosoph Immanuel Kant einige Jahre gelebt hatte: “Es hausen jetzt Obdachlose – wo einst der Mensch Kant wohnte.” Die Obdachlosen werden als störende Elemente im Andenken an den großen Humanisten deklariert. Der Artikel endet mit einem flammenden Appell an Weiterlesen

Prophezeiungen 2014

Der Stoiker braucht sich um das Jahr 2014 keine Sorgen zu machen. Die Zukunft liegt ohnehin nur begrenzt in unserer Hand. Epikur schreibt im Brief an Menoikeus:

“Es ist zu bedenken, dass die Zukunft weder vollständig in unserer Gewalt ist noch vollständig unserer Gewalt entzogen. Wir werden also niemals erwarten, dass das Künftige sicher eintreten wird, noch daran verzweifeln, dass es jemals eintreten werde.”

Weiterlesen

Krieg oder Stoa

In Not sind bald viele Mitarbeiter der Waffenschmiede EADS. Von fast 6000 gestrichenen Stellen spricht die FAZ. Die Zeitung nennt verschleiernd “schwindende Märkte” als Ursache des Stellenabbaus. Dahinter verbirgt sich die derzeitige weltweite Abwesenheit des traditionellen Krieges. Krieg schafft wertvolle Arbeitsplätze Weiterlesen

German Angst

Der Begriff “German Angst” hat sich nicht ohne Grund weit über unsere Sprachgrenzen ausgebreitet. Aktuell einen Spitzenplatz, in der Nachfolge des Waldsterbens und des Ozonlochs, nimmt die Angst vor dem Wetter ein. Das Phänomen des sogenannten Klimawandels ist auf allen medialen Kanälen präsent. Viel weniger Angst haben die Menschen in den betroffenen Gebieten, wie zum Beispiel den Malediven. Glaubt man den deutschen Klimahysterikern, so Weiterlesen

Entdeckung der Langsamkeit

stoiker-langsamkeit hat einen schlechten Ruf in Deutschland. Die Märkte bestimmen das Tempo. Unsere Straßen müssen zum Beispiel immer besser und schneller befahrbar werden, damit Amazon seine Pakete von Polen schneller in die deutschen Städte liefern kann. Aber mit der Geschwindigkeit zieht auch der Stress in das Leben, was besonders für Weiterlesen